Sonntag, 26. März 2017

"Kiss online" von Kiara London


Originaltitel: Kiss Cam

Seitenzahl: 320 Seiten

Verlag: Ravensburger

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 24.01.2017

ISBN: 978-3473585052







Kurzbeschreibung:

Einen ihrer besten Freunde küssen? Ein No-Go für Juniper! Schließlich haben sie, Jasper und Lenny einen supererfolgreichen Video-Blog. Gefühle stören da nur. Doch ihre Fans sind anderer Meinung und fordern Juniper heraus, Jasper vor laufender Kamera zu küssen. KISS CAM wird ein Riesenerfolg - und Juniper hat auf einmal Schmetterlinge im Bauch. Was, wenn ein Kuss doch nicht nur ein Kuss ist ...?

Meine Meinung:

Eine Story über Vlogger lesen? Mit "Kiss online" von Kiara London überhaupt kein Problem. Locker und jugendlich schreibt die Autorin über drei Freunde, die zusammen einen recht bekannten Video-Blog betreiben. Mit vielen, auch recht eigenartigen, Aktionen kümmern sich Juniper, Jasper und Lenny um die Wünsche ihrer Follower und Fans. Das dann natürlich auch Fans die drei Freunde untereinander verkuppeln wollen, ist ganz normal. Aber das dann vielleicht aus diesen Verkupplungsversuchen doch ein wenig mehr werden kann, eher nicht.

Die Kurzbeschreibung hat mir total gut gefallen und auch die Leseprobe hat meine Neugierde herausgefordert, und ich wurde absolut  nicht enttäuscht. Die Story über die drei Freunde ist alltäglich und dennoch spannend gestaltet, man fiebert als Leser in manchen Situationen wirklich mit. Dazu kommt, dass durch das Thema des Buches die Geschichte sehr realtitätsnah ist. Ich selbst konnte mich sehr gut in dem Buch wiederfinden (als Fan natürlich, ich vlogge nicht xD).

Die Charaktere sind eigentlich wirklich gut aus dem Leben gegriffen, alle drei könnten einfach nebenan wohnen. Das bringt einem die Story noch näher und macht Juniper, Jasper und Lenny gleich sehr sympathisch.

Was mir außerdem gut gefallen hat, war die Erklärung von Wörtern. Ich selbst wusste mit den Begriffen etwas anzufangen, da ich selbst viel auf solchen Plattformen zugegen bin, aber für Leser, die sich damit vielleicht noch nicht so gut auskennen, ist es wirklich hilfreich (ich mein, wer außerhalb von Fanfiktions oder ähnliches kann mit dem Wort "Shipping" was anfangen, ohne an ein Boot oder ähnliches denken zu müssen ;D).

Weit über dem Alter der wahrscheinlichen Zielgruppe hat mir das Buch unheimlich gut gefallen, die Story war sehr unterhaltsam und überhaupt nicht langweilig. Für Zwischendurch auf jeden Fall zu empfehlen.

Freitag, 24. März 2017

"Liv forever" von Amy Talkington

Bildquelle: amazon.de

Originaltitel: Liv, forever

Seitenzahl: 316 Seiten

Verlag: Gulliver

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 24.03.2015

ISBN:978-3407744876








Kurzbeschreibung:

Liv spürt augenblicklich, dass es im Internat »Wickham Hall« nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer oder was verbirgt sich in dem alten Gemäuer? Weiß der scheinbar unnahbare Malcolm etwas darüber? Liv verliebt sich in ihn. Unsterblich. Doch dann wird Liv hinterrücks ermordet. Aber sie ist nicht tot, sondern geistert mit den Seelen vieler anderer verstorbener Mädchen durch die Schule. Ist sie verflucht? Wie lässt sich der Bann brechen? Kann Liv zu Malcolm zurückkehren? Bald stößt sie auf das dunkle Geheimnis von »Wickham Hall« ...

Meine Meinung:

Ewig lag "Liv forever" von Amy Talkington auf meinem eReader und endlich kam ich dazu, mich von dieser Geschichte gefangen zu nehmen. Ja, tatsächlich hätte ich nicht gedacht, dass mich dieses Buch so packen könnte, denn der Anfang ist nicht so vielversprechend. Dennoch war die Kurzbeschreibung so interessant, dass ich nicht drum herum kam und dieses Buch dann doch recht schnell gelesen habe.

Die Charaktere Liv, Gabe und Malcolm sind auf ihre Art sympathisch und auch recht authentisch. Eigentlich bin ich als Leser immer ein wenig skeptisch, wenn sich Charaktere zu schnell verlieben, aber hier war es in Ordnung, es brachte die Geschichte voran und machte sie interessant. Durch die düstere Atmosphere ist es vor allem keine reine Liebesgeschichte, sondern bringt auch genügend Spannung mit sich.

Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und locker und macht es so recht einfach, der Geschichte zu folgen und das Buch schnell zu lesen. Ein wenig stockend ging es für mich immer in den Kapiteln, die von der Hauptstory ein wenig weggingen, um Hintergrundinformationen zu bekommen, dennoch sind auch diese recht interessant, vor allem dann, wenn man weiß worum es dort dann auch geht.

Allerdings hab ich einen Kritikpunkt: Der Klappentext / die Kurzbeschreibung. Warum, wirklich warum, schreibt man fast den kompletten Inhalt des Buches dort hin? Natürlich handelt das Buch hauptsächlich um Liv als Geist, aber für mich waren gewisse Dinge gar nicht so klar beim durchlesen und wurden erst nach und nach aufgedeckt, aber der Klappentext nimmt dem Leser meiner Meinung nach schon einiges vorweg.

Warum lag "Liv forever" so lange auf meinem SuB? Es ist wirklich gut, gerade wenn man etwas Leichtes für Zwischendurch sucht. Wer Geistergeschichten und Liebesromane mit angehauchtem mythischem Faktor mag, ist mit diesem Buch gut bedient.

Mittwoch, 22. März 2017

#Leselaunen [22.03.2017]


Mittwoch heißt Leselaunen \o/ Ich mag die Aktion von Bücherfantasien so gern, dass ich auf jeden Fall immer dabei sein muss :D Starten wir doch mal ^^

Aktuelles Buch?

Nachdem ich Liv forever beendet habe, musste ich kurz überlegen, welches Buch ich als nächstes lesen soll und hab mich letztendlich für "Der Prinz der Elfen" entschieden. Ich liebe ja eh solche Geschichten und da es eh ein Rezensionsexemplar ist, passt es ja ganz gut :) (ich glaub eh, ich les erst mal all die Exemplare, die bei mir noch liegen ^^) Bisher gefällt mir die Geschichte sehr gut und ich bin gespannt, was mich da noch alles so erwartet ^^






Momentane Lesestimmung?

Ganz ruhig und gechillt ^^ Ich habe Lust auf all die Bücher, die noch bei mir liegen und bin glücklich, wenn ich gute Bücher beendet habe. Werd mich jetzt auch nicht mehr allzu lang an Bücher halten, die mir einfach nicht gefallen wollen :D

Zitat der Woche?

"Those who know what it's like in the dark will do anything to stay in the light."
Victoria Aveyard - King's Cage

Und sonst so?

Morgen geht es wieder zur Arbeit D: Irgendwie hab ich das Gefühl, in meinem Urlaub nichts geschafft zu haben. Aber das ist wahrscheinlich total normal ^^
Und omg, ich war hin und weg von dem Konzert von You Me At Six ;A; kennt die jemand? Ich muss sie nochmal live sehen, es war eine schöne geniale Stimmung und ich hatte noch nie ein Konzert, das so gesittet lief. (und wow, wir waren zwei Stunden vor Einlass erst da und standen trotzdem 2te Reihe ;A;).
Was mich noch beschäftigt.. ich bin wirklich schwer am überlegen, ob ich mir nicht doch auch ne Facebookseite einrichten soll.. ich muss mich da mal bissl mit beschäftigen, denn Lust hab ich schon xD

Samstag, 18. März 2017

"Paper Princess - Die Versuchung" von Erin Watt


Originaltitel: Paper Princess

Seitenzahl: 384 Seiten

Verlag: Piper

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 01.03.2017

ISBN: 978-3492060714







Kurzbeschreibung:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meine Meinung:

"Paper Princess" von dem Autoren-Duo Erin Watt ist in aller Munde und durch Glück bei einer Leserunde konnte ich auch dieses Buch lesen. (Denn wahrscheinlich hätte ich es mir selbst erstmal nicht gekauft, Hype-Buch und Millionär-Stories sind ja nicht so meins ;D) Durch die vielen Stimmen, die das Buch schon bekommen hat, hatte ich bei diesem Buch auch eine Menge Erwartungen, ehrlich gesagt, sie wurden nicht wirklich erfüllt.

Klar, ich hab das Buch ziemlich zügig lesen können, was nicht zuletzt an einen sehr schönen Schreibstil der Autorinnen liegt, so locker und fließend wünscht man sich manchmal jedes Buch, wobei ich sagen muss, dass ich mit manchen Ausdrücken so gar nichts anfangen kann und eigentlich auch nicht lesen möchte.  Und auch mit Ella als Protagonistin und Erzählende des Buches konnte ich mich gut anfreunden, sie ist ein toughes Mädchen, das schon einiges durchmachen musste und ihre Art ist einfach sympathisch.

Allerdings, wow. Ich habe viele Rezensionen gelesen, die gerade die Royal-Söhne in den Himmel gelobt haben, ich weiß, dass im Moment der "Bad Boy"-Hype sehr hoch ist, aber ich konnte wirklich bei so vielen Klischees nur den Kopf schütteln. Auch manche Handlungen in der Story waren für mich nicht so nachvollziehbar, wie sie erklärt worden sind. Es ist wirklich schade, dass so auf Klischees herumgeritten wurde, denn eigentlich ist Ellas Story doch interessant.

Eigentlich bin ich gespannt auf "Paper Prince", den zweiten Band der Reihe, alleine schon, da "Paper Princess" mit einem Cliffhanger endete, aber ich fürchte auch, dass ich weiter in Klischees baden kann, auch wenn das Buch dann schnell durchzulesen ist. Ich bin ein wenig zwiegespalten von "Paper Princess" und vielleicht auch wieder ein wenig mehr bestätigt, dass ich für Liebesromane mit ein wenig (oder doch mehr) Erotikanteil nicht geschaffen bin.

Donnerstag, 16. März 2017

#Leselaunen [16.03.2017]

Heute ist nicht Mittwoch, aber Donnerstag und da geht die Aktion "Leselaunen" von Bücherfantasien natürlich auch ;) Starten wir ^^

Aktuelles Buch?

Dieses Buch liegt schon ehrlich sehr lang auf meinem tolino (und dementsprechend auch auf meinen SuB) :) Ich wollte es damals unbedingt lesen, aber es kommt ja immer was dazwischen ^^ Als ich die Monatsaufgaben von der Edelstein-Challenge für März gesehen hab, wusste ich, dass ich "Liv forever" auf jeden Fall endlich mal lesen werde :D Ich bin noch nicht weit, aber es ist okay bisher :)






Momentane Lesestimmung?

Ich bin immer noch unzufrieden und weiß nicht, ob ich "Fairies: Kristallblau" weiterlesen soll.. Das zieht mich bissl runter, weswegen ich mal wieder gegen meiner Natur ein zweites Buch anfange xD Aber ansonsten ist es okay, wenn ich Zeit finde, habe ich Lust zu lesen, also alles bestens xD

Zitat der Woche?

Für diese Woche mal wieder keines :)

Und sonst so?

Wow, es ist schon Donnerstag. Vierter Tag Urlaub und ich hatte noch keinen Tag wirklich Ruhe (bis auf das Wochenende, aber das zählt nicht xD). Allerdings waren es Dinge, die unheimlich Spaß gemacht haben (mit dem Neffen aufm Spielplatz - Gott, er ist so Zucker >w<). Gestern war auch noch Creativa in Dortmund, bissl auf der Messe bummeln und sich die Füße wundlaufen xD Aber es hat Spaß gemacht, ich hab ein neues Skizzenbuch und unglaublich gut riechenden Tee gekauft °-° Ich bin gespannt, wie er schmeckt ^^
Nachher geht es noch in "Die Schöne und das Biest", meine Mama läd mich und meine Freundin ein und ich freu mich richtig, der Zeichentrick war einer der ersten Filme, die ich im Kino gesehen habe ^^
Und ich denke, morgen und am Wochenende wirds wieder bissl ruhiger für mich, bevor am Montag in Köln dann noch ein Konzert ansteht xD

Dienstag, 14. März 2017

"Dein Traum in mir" von Thalea Storm


Seitenzahl: 189 Seiten

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 25.10.2016

ISBN: B01M3V3RTR











Kurzbeschreibung:

Was würdest du tun, wenn du die Möglichkeit hättest, noch einmal von vorne zu beginnen und die Vergangenheit hinter dir zu lassen? Ellas Leben ist kompliziert: um sie herum jagt alle Welt ihren Träumen und Zielen hinterher, während ihr Alltag von Terminen, Verantwortung und Frust gezeichnet ist. Doch dann lernt sie auf verblüffende Art und Weise den mysteriösen und zugleich faszinierenden Conrad kennen. Für Ella wird Conrad ein Ort der Zuflucht, der alles daran setzt, ihr die schönen Seiten des Lebens wieder näher zu bringen. Ein Wechselbad der Gefühle beginnt, hin- und hergerissen zwischen Traumwelt und Realität. Ella will der Wahrheit auf den Grund gehen und begibt sich auf eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit. Immer im Wettlauf mit der Zeit, denn ihre Leben droht sie erbarmungslos einzuholen.

Meine Meinung:

Mit einem hübschen Cover und einem sehr interessanten Klappentext konnte "Dein Traum in mir" von Thalea Storm mich sofort gefangen nehmen. Und auch die Geschichte selbst entsprach beim Lesen genau meinen Vorstellungen und Erwartungen. Dazu kam noch ein sehr ausgewogener und leichter Schreibstil, der das Buch wirklich wunderbar abgerundet hat.

Überzeugend waren auch die Charakter.
Ella, die Protagonistin, die kein leichtes Leben hat und sich wirklich sehr um ihre im Rollstuhl sitzende Mutter kümmert und dabei kaum an ihr eigenes Leben denkt, kommt als eine wirklich starke Frau rüber, die sich erst um alles andere kümmert, bevor sie selbst dran kommt.
Conrad, dem Ella im Traum begegnet und zu dem sie sich mehr und mehr hingezogen fühlt, hat mich mit seiner ruhigen Art überzeugen können und mich immer wieder hoffen lassen, dass Ella sich auch mal um sich selbst kümmert.
Die Geschichte der beiden ist so schön und ich habe beide sehr gern auf der Entdeckungsreise ihrer Gefühle zueinander begleitet. Aber auch außerhalb von Ellas Traumwelt entwickelte sich eine Geschichte, die manchmal auch traurig und bedrückend rüberkam.

Mit dem Thema "Klarträumen" hatte ich mich so auch noch nie auseinander gesetzt, da war es spannend, einen kleinen Einblick in die Thematik zu bekommen, nicht zu viel, aber genug, um die Geschichte gut verstehen zu können.

Alles in allem ist "Dein Traum in mir" ein wunderschönes Buch, das für kurze Zeit den Leser in eine andere Welt versetzt.

Donnerstag, 9. März 2017

"Love on Paper" von Katrin Bongard

Bildquelle: amazon.de

Seitenzahl: 374 Seiten

Verlag: Red Bug Books

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 29.01.2017

ISBN: 978-3943799934










Kurzbeschreibung:

Maya arbeitet als Volontärin in einem Verlag und träumt von einer literarischen Entdeckung. Doch ihre tägliche Arbeit ist alles andere als aufregend. Bis ihre Leidenschaft durch ein ungewöhnliches Manuskript über eine große dramatische Liebe wieder erwacht. Als man das Buch im Verlag nicht herausbringen will, gibt sie nicht auf. Sie will herauszufinden, wer den Text geschrieben hat. Sie ahnt nicht, dass alles was sie gelesen hat, wahr ist und sie schon bald ein Teil der Liebesgeschichte sein wird

Meine Meinung:

Viel erwartet habe ich nicht, und das war wahrscheinlich das Beste was mir passieren konnte. "Love on Paper" von Katrin Bongard ist wirklich ein tolles Buch. Nicht zuletzt, da ich den Schreibstil der Autorin mag. Es ist nichts extravagantes, sondern mit Herz und genau so, als ob man die Geschichte direkt in einem Gespräch hört.
Und die Story selbst ist direkt aus dem Leben gegriffen, genau das, was da passiert, könnte auch in diesem Moment irgendwo passieren und genau das mag ich.

Die Charaktere waren von Anfang an sehr ansprechend und authentisch. Ich habe mich direkt mit Maya, der Protagonistin, verbunden gefühlt, da sie Dinge erlebt und durchmacht, die jeder früher oder später durchmachen wird.
Und auch die Charaktere überzeugen mit ihrem Verhalten. Ich habe beim Lesen des Buches niemals Aktionen wirklich in Frage stellen müssen, denn ich hätte wahrscheinlich immer genauso gehandelt.

Was mir ebenso gut gefiel: Die Settings. Mayas Arbeit in einem Verlag, ihr Zuhause, die Gaststätte von Simons Eltern - alles Orte, die so viele Einblicke in das Leben der Charaktere bieten und ich als Leser war mittendrin.

Diese Geschichte hat so viel Gefühl, ich war richtig gefangen beim Lesen und musste unbedingt wissen, wie es weiterging. Jede Seite habe ich mit Maya mitgefiebert und auf ein gutes Ende der Geschichte gehofft.

"Love on Paper" von Katrin Bongard hat mich in keinster Weise enttäuscht, ein so realitätsnahes und gefühlvolles Buch habe ich schon lang nicht mehr gelesen und es lässt mich absolut begeistert zurück.