Donnerstag, 28. Juni 2018

"This love has no end" von Tommy Wallach


Details

Thanks for the Trouble
320 Seiten
cbj
Deutsch
04.09.2017








Kurzbeschreibung:

Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.

Meine (kurze) Meinung:

Obwohl ich den Klappentext und das Cover wirklich ansprechend fand, hat es doch ein wenig gedauert bis ich endlich zu "This Love has no End" von Tommy Wallach gegriffen habe.

Ich habe wirklich einiges erwartet von der Geschichte um Parker und Zelda, aber zum Ende hin war ich doch ein wenig enttäuscht. Die Charaktere waren für mich nicht so überzeugend, auch wenn sie gut dargestellt waren. Die Handlung des Buches war ebenfalls eher mittelmäßig und vorhersehbar - eigentlich nichts negatives, aber dennoch enttäuschend in meinem Fall.
Der Schreibstil hat mich zu Anfang ein wenig aufgehalten - das Buch liest sich super und einfach, aber dennoch hatte ich das Gefühl, nicht richtig anzukommen.

Trotz meiner Enttäuschung über das Buch, denke ich, dass "This Love has no End" doch für einige unterhaltsame Lesestunden geeignet ist. 

Montag, 25. Juni 2018

"Palace of Silk - Die Verräterin" von C. E. Bernard


Details


Light that Flame
448 Seiten
Penhaligon

Deutsch
29.05.2018







Kurzbeschreibung:

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

Meine Meinung:

Keiner Fortsetzung habe ich je so entgegen gefiebert, ich fühle mich, als wenn ich nie etwas sehnlicher erwartet hatte: "Palace of Silk - Die Verräterin" von C. E. Bernard.

Ich glaube, ich habe in meinem Review zu "Palace of Glass" doch ziemlich klar gemacht, dass ich die Geschichte um Rea wirklich liebe. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass ich den zweiten Band förmlich eingesogen habe. Ich konnte es nicht erwarten zu lesen, was in Paris mit den Charakteren passiert, wie sie sich weiterentwickeln und welche Auswirkungen ihre Taten mit sich bringen.

Und ich bin keinesfalls enttäuscht worden, so sehr der erste Band mich mitgerissen hat, das zweite Buch stand dem in nichts nach. Die Handlung baut sich weiter auf, fesselt mit gut gesetzter Spannung und Umschwüngen und macht unheimlich neugierig auf den letzten Teil der Trilogie. Ich bin immer noch begeistert von dem Setting - die Mischung aus historischer Vergangenheit und Moderne ist faszinierend und sehr ansprechend.

Für mich ist "Palace of Silk - Die Verräterin" eine sehr gute und spannende Fortsetzung der Geschichte. Ich habe selten zweite Bände, die mich wirklich begeistern, aber dieses Buch hat mich genauso überzeugt wie schon Band eins.
Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen (sofern ihr natürlich "Palace of Glass" gelesen habt :D) und bin unheimlich gespannt auf "Palace of Fire - Die Kämpferin" (erscheint zum Glück schon am 23.07.2018!)

Montag, 11. Juni 2018

"Zoe und Clyde - Gläserne Welt" von Maya Shepherd




Details

440 Seiten
Selfpublishing
Deutsch
16.06.2018







Kurzbeschreibung:

Es ist nur ein flüchtiger Moment des Widerstands. Doch dieser Augenblick verändert nicht nur das Leben zweier Menschen, sondern bringt eine ganze Welt ins Wanken.
Zoe wurde in Freiheit geboren. Als die Legion ihr Zuhause angreift, muss sie nicht nur den Tod ihrer Eltern mit ansehen, sondern wird vom Feind entführt. Um zu überleben, ist sie gezwungen, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und sich den strengen Gesetzen der Legion zu beugen.
C515 ist ein treuer Kämpfer der Legion. Er besitzt weder einen Namen noch eine Persönlichkeit. Sein Dasein dient einzig und allein dem Schutz der letzten überlebenden Menschen in der Sicherheitszone unter der Erde. Bis er einem Mädchen begegnet, das aus der Menge hervorsticht. In ihren Augen erstrahlt das Leben.

Meine Meinung:

Bei der Entstehung eines Buches dabei zu sein, ist wirklich etwas Besonderes. Gerade, wenn man die Möglichkeit hat, noch etwas beizutragen, damit die Geschichte ein Erlebnis wird, das man nicht so schnell vergisst.

Ich hatte wirklich sehr großes Glück, denn Maya Shepherd hat vor nicht allzu langer Zeit Testleser für ihr neuestes Werk gesucht - und ich durfte mich auf die Reise in eine unbekannte Welt begeben. Eine Welt, die mir von weitem ein wenig bekannt war, die ich aber noch nicht näher betrachtet hatte.
"Zoe und Clyde - Gläserne Welt" ist der erste Band einer Dilogie, die parallel Radioactive-Reihe spielt. Für mich war es das erste Buch mit dystopischem Setting von Maya Shepherd und ich war wirklich gespannt auf die Welt von Zoe und Clyde.

Was ich wirklich an diesem Buch mag: 

die Charaktere: 
sie sind so bedacht ausgewählt, sympathisch hervorgehoben und spannend gestaltet. 
Mayas Schreibstil: 
einnehmend und emotional, charakternah und aufregend. 
das Setting: 
immer wieder kann ich mir  genau vorstellen, wo ich mich befinde. Es entstehen Bilder in meinem Kopf und ich fühle mich, als wenn ich wirklich dort wäre. 
die Handlung: 
von Anfang an herrscht eine aufgeheizte Stimmung, während des Lesens spürte ich die Spannung in mir und fand mich selbst neben Zoe wieder, erlebte ihre Entscheidungen.


Ich glaube, einer der wichtigsten Punkte für jeden Leser: kann ich dieses Buch auch ohne Vorwissen zur Radioactive-Reihe lesen? Ja ! Auf jeden Fall, denn ich selbst habe die Reihe (noch) nicht gelesen, fande es aber keinesfalls unverständlich oder verwirrend, ich fühlte mich auf keiner Seite irgendwie verloren, weil mir vielleicht Wissen aus der Reihe fehlte.
Ich kann allerdings sagen, dass ich durch "Zoe und Clyde" noch einmal richtig neugierig auf die Radioactive-Reihe geworden bin.

Wer Lust auf eine Rebellion hat, wer charakterstarke Protagonisten kennen lernen will und wer eine interessante, dystopische Welt entdecken mag macht mit "Zoe und Clyde - Gläserne Welt" absolut nichts falsch !


Danke Maya, dass ich Zoe und Clyde auf ihrer Reise begleiten darf ♥

Freitag, 1. Juni 2018

[Lesemonat] Mai 2018



Wir sind schon im Juni, wow. Manchmal bekomme ich das so gar nicht mit und dann ist schon wieder ein Monat vorbei. Der Juni bedeutet für mich, dass ich mal wieder ein Jahr älter werde. Aber ich zähle schon gar nicht mehr ;)

Auch wenn hier auf dem Blog nicht soo viel geschrieben wurde im letzten Monat, habe ich doch einiges gelesen, das ich euch nun hier zeigen mag :)


(4 von 5 Sternen)
Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.









(4 von 5 Sternen)
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh...






(4 von 5 Sternen)
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde







(3 von 5 Sternen)
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen.









Die beiden Bände der Lunar-Chroniken musste ich einfach nochmal lesen, gerade zur Vorbereitung auf Band drei, welches ja zu meinen #18für2018 zählt. Und ich hatte einfach so große Lust vor allem Band eins noch einmal zu lesen, das letzte und einzige Mal war 2014, also wirklich schon eine Weile her. Ich liebe diese Geschichte wirklich immer noch <3
Bei Iron Flowers hatte ich gemischte Gefühle, aber ich bin doch recht überzeugt von dem Buch, es hat mir auf jeden Fall gefallen. Bei Save You bin ich ein wenig zwiegespalten. Einerseits finde ich es wirklich gut, ich habe es relativ schnell gelesen, andererseits bin ich genervt vom Verhalten der Charaktere D: Und ja, ich weiß, das Genre schießt sich da in die Richtung, aber ich konnte oft nur die Augen verdrehen.

Ich nehme Palace of Silk - Die Verräterin mit in den Juni, was kein Wunder ist, denn es ist ja auch erst frisch erschienen :) Aber ich mag es schon wieder total gern ♥
Ansonsten werde ich dann wohl noch Wie Sterne so golden im Juni lesen, denn die Bücher haben mich wieder gepackt und ich mag nun doch endlich wissen, wie die Lunar-Chroniken enden, weswegen dann wohl auch noch Wie Schnee so weiß danach dran kommt :D

Ich werde nach der Arbeit mal eine Runde stöbern gehen, was bei euch so im Mai gelesen wurde :) Seid ihr zufrieden mit den Büchern, gab es Highlights? Ich bin da wirlich neugierig :)

Habt einen schönen ersten Juni-Tag :D

eure

Sonntag, 27. Mai 2018

Dies & Das



>> Huch? Lebt sie etwa noch?
Oh ja :) Ich bin am leben ^^ Keine Sorge, auch wenn in letzter Zeit mal wieder sehr wenig hier los war. Und nein, das lag nicht an der DSGVO, bzw. sie war nur im geringsten Teil Schuld.

>> Redest du jetzt auch noch darüber?
Ehm, ja.. sorry ;D
Viele Blogger, denen ich selbst sehr gern folgte, haben ihre Blogs auf privat gestellt, gelöscht, oder sind umgezogen, um sich selbst hosten zu können. Ich wurde mal gefragt, ob ich das auch in Betracht ziehe und ich hab mich von Anfang an dagegen entschieden. Ja, ich hab immer noch keine wirkliche Ahnung, ob das, was ich geändert habe, wirklich so ausreicht, aber !! der Blog hier ist mein Hobby, mein Ausgleich, um mich ab und an darüber zu unterhalten, welche Bücher mir gefallen, was ich gelesen habe, was ich gekauft habe, usw. Es ist ein Hobby, das mir wichtig geworden ist die letzten fast 3 Jahre, aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich auf den ganzen Aufwand, den zB ein Umzug mit sich zieht, keine Lust habe. Wirklich, ich habe keine Lust, alles zu speichern, alles neu aufzusetzen.. Deswegen bleibe ich hier bei Blogger, hoffe, dass alles soweit passt und warte ab, was passiert. :)

>> Was ist ansonsten so passiert?
Nicht so viel. Aber ich habe mir doch einige Gedanken gemacht. Wer mir auf Twitter folgt, hat vielleicht meine Tweets über meine Rezensionen gelesen. ^^
Das Ding ist, ich bin mittlerweile sehr unzufrieden mit der Art meiner Rezensionen. Ich mag eigentlich nicht, was ich da geschrieben habe, wenn ich sie nach einem Monat nochmal lese. Am liebsten mag ich sie alle löschen und neu schreiben, aber erstens wäre das eine Menge Arbeit und zweitens.. ich weiß nicht, wie genau ich sie schreiben soll.
Jetzt werden sich welche denken: 'Hä? Aber du schreibst die doch ganz okay.' Ja - mag sein. Aber wenn meine Rezensionen von vor einem oder zwei Jahren lese.. dann denke ich mir, dass da manchmal Sachen stehen, die mich als Leser so gar nicht interessieren. Ich schreibe über Schreibstil und Aufbau der Charaktere, aber das scheint mir so nebensächlich. Tatsächlich wollte ich, als ich mit dem Bloggen anfing, eigentlich einfach nur darüber schreiben, was ein Buch in mir ausgelöst hat, welche Gefühle ich beim Lesen hatte, ob das Buch in mir nachhallt oder ob ich nach dem Lesen der letzten Seiten schon den Anfang wieder vergessen hatte. Und das möchte ich immer noch. Ich möchte meine Emotionen auch in den Texten, die ich schreibe, wiederfinden - und alles, was ich jetzt von mir lese, klingt im Moment einfach nur steif und monoton.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich versuche mich an einer neuen Art, meine Rezensionen zu schreiben. Deswegen gibt es im Moment auch einfach sehr wenig von meiner Seite.


Ich hoffe, ihr habt ein wenig Verständnis :) Auch wenn es hier und auf Facebook (ich komm damit nicht so klar xDD) etwas sehr ruhig ist, auf Twitter schreib ich dann doch mal schneller Belangloses :D
Wir lesen uns bald wieder :D

eure
    

Montag, 14. Mai 2018

#Montagsfrage [14.05.2018] von Buchfresserchen


Ein neuer Montag, eine neue Woche :D Für mich bedeutet das, nur noch heute auf die Arbeit und danach hab ich ein paar Tage Urlaub :) Wir sind auch gar nicht daheim dann, sondern fahren zu Freunden, die am Donnerstag heiraten :D Ich freu mich schon mega drauf und hab ja Hoffnung, dass das Wetter einigermaßen mitspielt :)

Aber kommen wir lieber zur Montagsfrage (Aktion von Buchfresserchen):

Magst du lieber dicke oder dünne Bücher, oder ist es dir egal? Warum?

Also erstmal: Ich mag alle Bücher, egal ob dick oder dünn, wenn die Geschichte darin passt. Aber natürlich verleiten dünnere Bücher (250-350 Seiten) eher dazu, sie mal eben durchzulesen, als ein Buch mit 600+ Seiten.

Ich sehe das bei mir ja schon, seit ich mich aufs bloggen eingelassen habe, seit ich bei Lesechallenges mitmache, greife ich bevorzugt zu Büchern mit knappen 400 Seiten. Wenn ich sie auf meinem tolino lese, werden die Seiten noch mal weniger, ein Buch mit 400 Seiten hat dann auf meinem tolino so knapp 270 Seiten. Ja, da wähle ich dann wirklich bevorzugt dieses Buch.

Ich mache eigentlich keine Unterschiede, zumindest war es mir früher egal. Es geht mir auch gar nicht darum, ein Buch schnell mal eben durchzulesen. Allerdings - als Blogger bzw als Teilnehmer bei Lesechallenges (vor allem die mit Monatsaufgaben >w<) wähle ich tatsächlich Bücher, die schnell gelesen sind.

Ich schätze, die Bücher in meinem Regal sind alle so Durchschnitts-Dick. Da kann ich wohl wirklich davon ausgehen, dass es mir irgendwie egal ist, ob ein Buch jetzt dünn oder dick ist :)

Wie sieht es bei euch aus? Bevorzugt ihr bei einem Buch weniger oder mehr Seiten ?


eure

Montag, 7. Mai 2018

#Montagsfrage [07.05.2018] von Buchfresserchen




Ich hab mal wieder Lust auf eine Montagsfrage (Aktion von Buchfresserchen), und das Thema dieses Mal ist auch recht gut :D

Welche Bücher sind aktuell die Top 5 auf eurer Leseliste?

Ich besitze keine richtige Leseliste, nicht mehr, denn irgendwie hat es nie wirklich hingehauen :) Aber dennoch kann ich schon die Top 5 der Bücher nennen, die ich in nächster Zeit lesen mag ^-^

1. "Wie Monde so silbern" - Marissa Meyer
Das wäre ein reread, aber ich hab so Lust auf den ersten Band der Reihe, dass ich mir schon gesagt habe, dass ich das Buch auf jeden Fall nach Fire & Frost lesen möchte.

2. "Mein Sommer auf dem Mond" - Adriana Popescu

3. "Die vierte Braut" - Julianna Grohe

4. "Immerwelt - Der Anfang" - Gena Showalter

5. "Palace of Silk - Die Verräterin" - C. E. Bernard


Vier der fünd Bücher sind schon in meinem Besitz, auf "Palace of Silk" muss ich noch ein paar (viele) Tage warten xDD
Was sind denn eure Top 5 im Moment?

eure