Freitag, 30. November 2018

Wenn das Leben zu viel wird...


hallo.

ich hatte lange überlegt, ob ich hier wieder schreibe oder nicht. ob ich zurück komme oder nicht.
natürlich ist es doof, wenn man einfach nichts mehr von sich hören lässt. aber ich glaube, dass ich das wirklich brauchte.

Ich musste aussortieren, Prioritäten setzen, da ich festgestellt habe, dass ich mich ein wenig verloren habe, ich wollte zu viel und am Ende ist es mir über den Kopf gewachsen, so dass ich mir selbst wirklich 'Stop' sagen musste.
Darunter litt dann leider auch der Blog, denn ich habe wirklich alles zurückgeschraubt. Habe versucht, nur wirklich Wichtiges zu erledigen und dann Zeit für mich selbst zu haben. Das hat auch ganz gut geklappt, dass ich mir dann Gedanken machen konnte, wie es weiter gehen kann, mit den Dingen, die ich mag.

Dazu gehört auch dieser Blog. Ich habe wirklich viel hin und her überlegt: Mach ich weiter? Will ich das wirklich? Könnte ich einfach aufhören?
Ich hab noch keine wirklich gute Antwort gefunden. Ich habe Spaß daran, meine Meinung über Bücher weiterzugeben.. und das möchte ich auch weiterhin machen, aber ich bin nicht mehr zufrieden mit meiner Umsetzung.

2019 versuche ich, mich wieder wohler auf meinem Blog zu fühlen. Mit Beiträgen, die mich repräsentieren. Ich hoffe, ich kann das soweit umsetzen.

Im Dezember werden jetzt noch alte Rezensionen veröffentlicht, damit ich meine Rezensionsexemplare auch endlich abschließen kann und 2019 frischer und neuer starten kann. (Danke an alle, die geduldig darauf warten und Verständnis hatten!)

Wir lesen uns :)
eure
    

Dienstag, 14. August 2018

"Die besten einfachsten Rezepte. Kochen mit 3 bis 6 Zutaten" von Élise Delprat-Alvarès


Details

200 recettes rapides & inratables

384 Seiten

Bassermann Verlag

Deutsch

19.03.2018







Kurzbeschreibung:

Einfacher geht es nicht! Maximal 6 Zutaten werden benötigt - und daraus werden grandiose Gerichte. Knapp und übersichtlich gestaltet, mit vielen Fotos, zeigt dieses Buch, wie Anfänger und Profis ohne großen Kochaufwand und mit ganz kurzer Vorbereitungszeit die Gäste beindrucken können. Rund 200 wunderbare Rezepte für Feiertage und für den Alltag - mit diesem preiswerten Buch haben Sie immer ein gelingsicheres und pfiffiges Gericht parat!

Meine Meinung:

Ich liebe Kochbücher und ich mag es recht einfach. Deswegen sprach mich "Die besten einfachsten Rezepte. Kochen mit 3 bis 6 Zutaten" von Élise Delprat-Alvarès auch direkt an.
Mit nur wenigen Zutaten schöne Gerichte zaubern, die wirklich jedem schmecken - was möchte man mehr.

Mehr als 200 Rezepte finden sich auf den 384 Seiten, eine Menge zum Stöbern und Probieren. Die Gerichte sind sehr umfangreich, so dass garantiert für jeden etwas dabei ist. Dazu gibt es wirklich einfache Anleitungen, um das Nachkochen leicht zu machen.
Bei den 3 bis 6 Zutaten sollte man noch hinweisen, dass es sich da meist um frische oder ungewöhnlichere Zutaten handelt, die man nicht gleich daheim hat. Dazu kommen dann noch die Basics, die sich eigentlich in jeder Küche finden lassen.

Ein wirklich tolles Kochbuch mit einer vielfältigen Auswahl an Rezepten für Jeden, egal ob Anfänger oder Profi.

Freitag, 10. August 2018

"Das größte Abenteuer der Menschheit" von Lawrence M. Krauss



Details

The greatest story ever told ... so far - Why are we here?

384 Seiten

Albrecht Knaus Verlag

Deutsch

14.05.2018







Kurzbeschreibung:

Warum sind wir hier? Diese Frage steht hinter dem jahrtausendealten Versuch der Menschen, die Welt, in der wir leben, zu begreifen. Lawrence Krauss, einer der bekanntesten Astrophysiker der Gegenwart, erzählt die Geschichte dieses größten geistigen Abenteuers der Menschheit: Schritt für Schritt zu entschlüsseln, wie das Universum entstanden ist, woraus es besteht, wie es funktioniert und welche Rolle wir darin spielen, kurz, die Entdeckung der verborgenen Welt hinter der wahrnehmbaren Realität im Großen wie im Kleinen. Packend und anschaulich schildert er die Entwicklung der wissenschaftlichen Erkenntnisse bis hin zu dem faszinierenden Bild, das die Physik unserer Zeit von den rätselhaften Strukturen und Kräften des Universums zeichnet.

Meine Meinung:

Von klein auf bin ich fasziniert vom Universum und dessen Entstehung, und auch wenn ich in der Schule nicht so gerne Physik als Unterrichtsfach hatte, war ich dennoch sehr interessiert in den Naturwissenschaften.
Deswegen konnte ich nicht anders und musste "Das größte Abenteuer der Menschheit" von Lawrence M. Krauss beim Bloggerportal als Rezensionsexemplar anfragen und hab mich wirklich gefreut, als ich es auch bestätigt bekam.

Hier muss klar sein, dass es sich um keine Geschichte handelt, sondern um ein sehr gutes Sachbuch, dass einem die Frage nach dem Sein versucht zu erklären. Und das nicht mal wirklich langweilig, sondern sehr ansprechend und gar nicht so schwer. Interessante Abschnitte über die Entstehung des Universums, die Frage nach der Schöpfung und die Unendlichkeit - sehr unterhaltsam erzählt und mit vielen Grafiken versehen.

Wer ein gutes Sachbuch über die menschliche Existenz und das Universum sucht, keine Scheu vor der geballten Ladung Physik und Mathematik hat, der greift hier zum richtigen Buch.

"Fallende Stadt" von Lauren DeStefano




Details

Perfect Ruin
416 Seiten
cbt
Deutsch
10.04.2018







Kurzbeschreibung:

Morgan Stockhour lebt gemeinsam mit ihrer Familie, ihrer besten Freundin Pen und ihrem Verlobten Basil auf der schwebenden Stadt Internment. Noch nie hat sie die streng geschützten Grenzen ihrer Heimat überschritten. Doch dann geschieht ein Mord, der erste seit einer Generation. Auf einmal stellt Morgan die Regeln von Internment infrage - und ist völlig unvorbereitet auf das, was sie erwartet...

Meine Meinung:

Bei diesem Buch war ich vor allem wegen des Klappentextes mega gespannt. Er machte mich sofort neugierig auf die Geschichte, auf die Charaktere und die Handlung - ich konnte es wirklich kaum abwarten, Morgan kennen zu lernen und zu begleiten.

Leider habe ich aber viel zu viel erwartet, die Geschichte ist eigentlich ganz gut, aber eben nur eigentlich. Am Anfang ziehen sich die Seiten mit der Handlung, im zweiten Teil überschlagen sich die Ereignisse und man hat das Gefühl, nicht mitzukommen.
Die Charaktere waren für mich auch nicht ansprechend genug, natürlich mochte ich Morgan, als ich ihre Geschichte las, aber irgendwie fehlte mir immer irgendetwas, sei es bei ihr oder bei den anderen Charakteren, vielleicht lag es auch daran, dass nach und nach einfach zu viele Personen wurden und man leicht den Überblick verlor.

Durch die eher langatmige und schleppende Handlung mit Charakteren, die nicht richtig greifbar waren, ist dieses Buch, so gespannt und neugierig ich auch war, ein weniger guter Auftakt der Trilogie, leider.

Samstag, 21. Juli 2018

"Was ist schon normal?" von Holly Bourne



Details

Am I normal yet?
416 Seiten
dtv
Deutsch
20.07.2018








Man wird ja wirklich mit allen möglichen Büchern konfrontiert und die Wunschliste explodiert beinahe, wenn man täglich auf den Bücher-Blogs herumstöbert. Und manchmal findet man wirklich wichtige Bücher darunter.

So fand ich die Autorin Holly Bourne. Nichts ahnend stöberte ich bei Anna von Ink of Books rum und las, wie begeistert sie von der Autorin war und ich bin ja leider jemand, der dann unbedingt nachschauen muss, was die Autorin geschrieben hat, ob es mich vielleicht auch anspricht - und ja, das tat es.

Mit Annas Rezension zu "It only happens in the movies" war ich wirklich überzeugt, ebenfalls die Bücher von Holly Bourne lesen zu müssen, trotzdem dauerte es, bis eben dieses Buch bei mir einziehen konnte. Ich wollte auch unbedingt die Bücher über die Spinster Girls kaufen, witzigerweise bekam ich dann aber Werbung vom dtv Verlag, dass die Reihe dort bald auf Deutsch erscheint. Wie gut war das bitte?

Lange Rede, kurzer Sinn - "Was ist schon normal?" von Holly Bourne ist gestern erschienen und ja, ich habe es gelesen, und ja, ich liebe es !
Dieses Buch behandelt so viel, es geht um Freundschaft, Familie und Feminismus, um das Bekämpfen einer Krankheit (Angststörung) und die Entwicklung mit eben dieser. Es geht nicht darum, den bestaussehensten Typen abzukriegen, sondern hier gehen eben auch Beziehungen nicht gut aus. Dieses Buch fühlt sich so echt an, selbst ich mit meinen 32 fühlte mich auf einmal so völlig verstanden. Und ich hätte mir wirklich gewünscht, ich hätte solch ein Buch vor 15 Jahren lesen können.

Ich kann wirklich nur sagen, dieses Buch ist absolut lesenswert, ich hab Evie, Lottie und Amber so ins Herz geschlossen und kann es wirklich kaum abwarten, die weiteren Bände der Reihe zu lesen.


Kurzbeschreibung:

Wir sind stark, wir lassen uns nichts sagen und küssen trotzdem. Wir sind die Spinster Girls! 

 Alles, was Evie will, ist normal zu sein. Und sie ist schon ziemlich nah dran, denn immerhin geht sie wieder zur Schule, auf Partys und hat sogar ein Date. Letzteres entpuppt sich zwar als absolutes Desaster, dafür aber lernt sie dadurch Amber und Lottie kennen, mit denen sie den Spinster Club gründet. Doch schafft sie es auch, mit ihren neuen Freundinnen über ihre Krankheit zu sprechen?

Danke an den dtv Verlag für das Leseexemplar !

Donnerstag, 28. Juni 2018

"This love has no end" von Tommy Wallach


Details

Thanks for the Trouble
320 Seiten
cbj
Deutsch
04.09.2017








Kurzbeschreibung:

Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.

Meine (kurze) Meinung:

Obwohl ich den Klappentext und das Cover wirklich ansprechend fand, hat es doch ein wenig gedauert bis ich endlich zu "This Love has no End" von Tommy Wallach gegriffen habe.

Ich habe wirklich einiges erwartet von der Geschichte um Parker und Zelda, aber zum Ende hin war ich doch ein wenig enttäuscht. Die Charaktere waren für mich nicht so überzeugend, auch wenn sie gut dargestellt waren. Die Handlung des Buches war ebenfalls eher mittelmäßig und vorhersehbar - eigentlich nichts negatives, aber dennoch enttäuschend in meinem Fall.
Der Schreibstil hat mich zu Anfang ein wenig aufgehalten - das Buch liest sich super und einfach, aber dennoch hatte ich das Gefühl, nicht richtig anzukommen.

Trotz meiner Enttäuschung über das Buch, denke ich, dass "This Love has no End" doch für einige unterhaltsame Lesestunden geeignet ist. 

Montag, 25. Juni 2018

"Palace of Silk - Die Verräterin" von C. E. Bernard


Details


Light that Flame
448 Seiten
Penhaligon

Deutsch
29.05.2018







Kurzbeschreibung:

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

Meine Meinung:

Keiner Fortsetzung habe ich je so entgegen gefiebert, ich fühle mich, als wenn ich nie etwas sehnlicher erwartet hatte: "Palace of Silk - Die Verräterin" von C. E. Bernard.

Ich glaube, ich habe in meinem Review zu "Palace of Glass" doch ziemlich klar gemacht, dass ich die Geschichte um Rea wirklich liebe. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass ich den zweiten Band förmlich eingesogen habe. Ich konnte es nicht erwarten zu lesen, was in Paris mit den Charakteren passiert, wie sie sich weiterentwickeln und welche Auswirkungen ihre Taten mit sich bringen.

Und ich bin keinesfalls enttäuscht worden, so sehr der erste Band mich mitgerissen hat, das zweite Buch stand dem in nichts nach. Die Handlung baut sich weiter auf, fesselt mit gut gesetzter Spannung und Umschwüngen und macht unheimlich neugierig auf den letzten Teil der Trilogie. Ich bin immer noch begeistert von dem Setting - die Mischung aus historischer Vergangenheit und Moderne ist faszinierend und sehr ansprechend.

Für mich ist "Palace of Silk - Die Verräterin" eine sehr gute und spannende Fortsetzung der Geschichte. Ich habe selten zweite Bände, die mich wirklich begeistern, aber dieses Buch hat mich genauso überzeugt wie schon Band eins.
Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen (sofern ihr natürlich "Palace of Glass" gelesen habt :D) und bin unheimlich gespannt auf "Palace of Fire - Die Kämpferin" (erscheint zum Glück schon am 23.07.2018!)