Sonntag, 28. Mai 2017

[On Tour] Öffentliche Bücherschränke


Hey ihr :)
Da es heute ein wenig wechselhaftes Wetter ist, wollte ich euch gern mal von meinem kurzen Trip zu einem öffentlichen Bücherschrank berichten :)

Ich kenne ja noch nicht so lange solche Bücherschränke, aber seit ich davon gehört habe, wollte ich immer zu einem oder auch gern mehreren fahren, um mir das mal anzuschauen. Ich wusste, dass es einige in Gelsenkirchen gibt, allerdings gibt es auch einen in Recklinghausen und das ist um einiges näher, auch wenn ich zwischen beiden Städten wohne ;) 
Also hab ich mir letzten Donnerstag gedacht, da ich eh aufgrund des Feiertages frei hatte, könnte ich mich ja mal auf die Suche nach dem Bücherschrank machen ^^
Da sowieso schönes Wetter war, hab ich mir die Route auf Maps gepackt und bin knapp eine Stunde zum Kreishaus in Recklinghausen gelaufen. Voller Hoffnung auf ein paar Schätze und interessante Bücher, bin ich letztendlich am Kreishaus angekommen... und stand erstmal unsicher da, weil für mich nicht erkenntlich war, wo ich den Bücherschrank finden konnte. Dann dachte ich mir, gut, da ich von den Parkplätzen kam, geh ich mal um das Gebäude rum. Und tatsächlich, am Haupteingang ein wenig versteckt, befindet sich der Bücherschrank.

Mittlerweile dürfte er so um die sechs oder sieben Jahre alt sein, ich glaub, den letzten Bericht, den ich davon gelesen habe, war aus de Jahre 2013 oder 2014 und dort wurde der dritte Geburtstag des Schrankes gefeiert. Sehr cool, dass es so etwas eben auch in meiner Nähe gab. Weniger schön, dass er nicht mehr so toll ausschaut. Ich weiß ja nicht, in wie weit diese Schränke gepflegt werden, aber ich hatte schon gedacht, dass es bissl besser wäre.
Und ja, ich weiß auch nicht, was ich mir für Hoffnungen gemacht oder was für Erwartungen ich an so einen Schrank hatte, aber als ich mir die ersten Bücher ansah, war ich schon bissl enttäuscht. Ich glaube, es befanden sich fast ausschließlich auf der einen Seite ziemlich alte Bücher oder auch Hefte darin, manche schon ein wenig zerstört. Auf der anderen Seite gab es dann doch einige neuere Bücher, die mir auch etwas sagten, zumindest die Autoren :)
Am Ende war es dann doch bissl enttäuschend, denn ich hatte mir irgendwie doch etwas ganz Anderes vorgestellt.. Aber ich habe dann auch mal zwei Bücher noch hineingetan, vielleicht hat sie ja schon jemand wieder mitgenommen :) Und mir selbst habe ich dann ein Buch auch rausgenommen, denn irgendwie wollte ich dann nicht ganz umsonst dorthin gelaufen sein ^^
Kennt es schon jemand von euch? Ich hab ja einige Bücher von Cecelia Ahern hier daheim, aber bisher noch gar nicht gelesen und ich mochte das Blau und das Cover irgendwie, sodass ich es einfach mal mitgenommen habe ^^ Wenn es nichts ist, kann ich es ja doch wieder dorthin zurück bringen oder weiter verschenken :)

Ja... bissl enttäuscht bin ich auch heute noch, aber ich habe mir vorgenommen, mir die Schränke in Gelsenkirchen dann doch auch mal anzuschauen, vielleicht sind die anders? :D

Kennt ihr solche öffentlichen Bücherschränke? Gibt es in eurer Stadt oder in eurer Nähe auch solche Schränke? Habt ihr dadrin schon mal was mitgenommen? Schöne, interessante Bücher gefunden? :)

Vielleicht frage ich bei der Stadt mal nach, in wie weit sich da um den Schrank gekümmert wird, das würde mich dann doch interessieren xD

Ich wünsch euch einen schönen Rest-Sonntag, hoffentlich gewittert es nicht allzu sehr bei euch oder die Hitze erschlägt euch nicht ;)
Wir lesen uns in der nächsten Woche :)

eure





1 Kommentar:

  1. Bei uns gibt es seit neustem auch so einen Bücherschrank. Der sieht noch sehr schön und modern aus und hat sogar einen integrierten Sitz. Wenn der aber nicht gepflegt oder benutzt wird, kann ich mir vorstellen, dass er mit der Zeit dreckig wird und sich dann noch weniger Leute setzen wollen :D Ich fahre jeden Tag daran vorbei und habe noch nie jemanden dort sitzen und lesen sehen. Die Idee gefällt mir aber sehr gut :D
    Ich habe auch mal in den Schrank reingeschaut. So wie ich das überblicken konnte, waren darin auch meist nur alte Schinken. Gefühlt werden solche Schränke als Ablage für ungebliebte Bücher genutzt, die aber noch in Ordnung sind. Und die sind halt meistens alt :D Dementsprechend war der Schrank auch schon etwas überfüllt.
    So etwas ähnliches haben wir auch in der Schule. Da war im Schulgebäude ein kleines Regal mit Büchern nach dem gleichen Prinzip. Einen Schüler habe ich dort aber noch nie gesehen. Ich muss zugeben, ich selbst war auch nicht wirklich dort und die Bücher sahen auch nicht sehr interessant aus. Gepflegt wurde der Schrank auch nicht wirklich. Ich weiß garnicht, ob es ihn noch gibt ...
    Aber heutzutage lesen sowieso immer weniger Jugendliche und ich denke, deshalb wurde das Angebot auch nicht angenommen. Schade eigentlich.
    LG Capella

    AntwortenLöschen