Freitag, 28. April 2017

"Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen" von Rena Zebann


Seitenzahl: 322 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 15.03.2017

ISBN: 978-1544624938









Kurzbeschreibung:

Der Auftakt einer märchenhaften Trilogie. Marika lebt ein modernes Märchen. Das 16-jährige Gelegenheitsmodel ist klug, bildhübsch und bei allen beliebt. Bis ihr eines Tages alles genommen wird, als sie unerwartet die Rolle mit ihrer unbeliebten Stiefschwester Cassie tauscht. Zum ersten Mal in ihrem Leben bekommt sie zu spüren, was es bedeutet eine Außenseiterin zu sein und im Schatten ihrer Schwester zu stehen. Und dann angelt Cassie sich auch noch ihren Prinzen! Unterstützung erhält Marika von unerwarteter Seite. Ausgerechnet Cassies attraktive gute Fee – der gutaussehende, sanftmütige Alexis – bietet ihr seine Hilfe an. Ohne zu ahnen welche Folgen Cinderellas Wunsch birgt. Wie weit geht man für die Erfüllung seines sehnlichsten Wunsches?

Meine Meinung:

Märchenadaptionen ziehen mich ja immer fast magisch an und so ist es nicht verwunderlich, dass ich auch "Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen" von Rena Zebann lesen musste. Eher zufällig habe ich diese Geschichte gefunden und die Kurzbeschreibung sprach mich wirklich direkt an, weswegen ich diesem wahrscheinlich doch recht unbekanntem Titel auf jeden Fall eine Chance geben wollte.

Und von der Geschichte kann man wirklich nicht enttäuscht sein, denn wer kennt das Aschenputtel-Märchen nicht? Rena Zebann konzentriert sich allerdings nicht auf das arme Mädchen, das von der Stiefmutter und den Stiefschwestern getrietzt wird, sondern legt den Fokus auf die Stiefschwester.
Mit einem recht ansprechenden und unterhaltsamen Schreibstil verspricht die Geschichte auf jeden Fall nicht langweilig zu werden.

Die Charaktere bestechen durch Originalität. Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, gerade bei Marika, denn so richtig perfekte Protagonisten sind nicht gerade meine Freunde. Aber natürlich muss Marika perfekt und beliebt sein, sonst macht die ganze Storyline überhaupt keinen Sinn. Und je mehr ich Marikas Leben mitverfolgte, desto sympathischer wurde sie mir. Und auch die anderen Charaktere in Marikas Leben sind mir realistisch genug gewesen, sowohl ihre Art und Handlungen als auch ihr Verhalten gegenüber jemanden, der zu einem Außenseiter zählt.
Die ganze Story bringt einen dazu, über seine Träume und Wünsche, aber auch über sein Verhalten den Mitmenschen gegenüber, nachzudenken, zumindest ging es mir so, denn ich hab mich in vielen Situationen gefragt, ob es mir bekannt vorkommt oder was ich in dieser Lage unternommen oder gefühlt hätte.

Insgesamt kann ich wirklich "Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen" denjenigen empfehlen, die sich für Märchenadaptionen interessieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen