Freitag, 24. März 2017

"Liv forever" von Amy Talkington

Bildquelle: amazon.de

Originaltitel: Liv, forever

Seitenzahl: 316 Seiten

Verlag: Gulliver

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 24.03.2015

ISBN:978-3407744876








Kurzbeschreibung:

Liv spürt augenblicklich, dass es im Internat »Wickham Hall« nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer oder was verbirgt sich in dem alten Gemäuer? Weiß der scheinbar unnahbare Malcolm etwas darüber? Liv verliebt sich in ihn. Unsterblich. Doch dann wird Liv hinterrücks ermordet. Aber sie ist nicht tot, sondern geistert mit den Seelen vieler anderer verstorbener Mädchen durch die Schule. Ist sie verflucht? Wie lässt sich der Bann brechen? Kann Liv zu Malcolm zurückkehren? Bald stößt sie auf das dunkle Geheimnis von »Wickham Hall« ...

Meine Meinung:

Ewig lag "Liv forever" von Amy Talkington auf meinem eReader und endlich kam ich dazu, mich von dieser Geschichte gefangen zu nehmen. Ja, tatsächlich hätte ich nicht gedacht, dass mich dieses Buch so packen könnte, denn der Anfang ist nicht so vielversprechend. Dennoch war die Kurzbeschreibung so interessant, dass ich nicht drum herum kam und dieses Buch dann doch recht schnell gelesen habe.

Die Charaktere Liv, Gabe und Malcolm sind auf ihre Art sympathisch und auch recht authentisch. Eigentlich bin ich als Leser immer ein wenig skeptisch, wenn sich Charaktere zu schnell verlieben, aber hier war es in Ordnung, es brachte die Geschichte voran und machte sie interessant. Durch die düstere Atmosphere ist es vor allem keine reine Liebesgeschichte, sondern bringt auch genügend Spannung mit sich.

Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und locker und macht es so recht einfach, der Geschichte zu folgen und das Buch schnell zu lesen. Ein wenig stockend ging es für mich immer in den Kapiteln, die von der Hauptstory ein wenig weggingen, um Hintergrundinformationen zu bekommen, dennoch sind auch diese recht interessant, vor allem dann, wenn man weiß worum es dort dann auch geht.

Allerdings hab ich einen Kritikpunkt: Der Klappentext / die Kurzbeschreibung. Warum, wirklich warum, schreibt man fast den kompletten Inhalt des Buches dort hin? Natürlich handelt das Buch hauptsächlich um Liv als Geist, aber für mich waren gewisse Dinge gar nicht so klar beim durchlesen und wurden erst nach und nach aufgedeckt, aber der Klappentext nimmt dem Leser meiner Meinung nach schon einiges vorweg.

Warum lag "Liv forever" so lange auf meinem SuB? Es ist wirklich gut, gerade wenn man etwas Leichtes für Zwischendurch sucht. Wer Geistergeschichten und Liebesromane mit angehauchtem mythischem Faktor mag, ist mit diesem Buch gut bedient.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen