Donnerstag, 7. April 2016

"Touched - Die Schatten der Vergangenheit" von Corrine Jackson

Bildquelle: amazon.de

Originaltitel: Pushed

Seitenzahl: 416 Seiten

Verlag: Thienemann Verlag

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 14.01.2013

ISBN: 978-3522201650









Kurzbeschreibung:

Ohne Asher zu sein … … ist für Remy unvorstellbar, längst hat sie die Grenze zwischen Heilern und Beschützern überschritten. Liebt ihn allen Widerständen zum Trotz. Doch als ihr Großvater Franc sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh und der ihren Vater nie kennenlernte? Asher ist misstrauisch und begleitet Remy. Heimlich. Zunächst scheint alles perfekt - bis eine junge Frau ermordet wird. Eine Heilerin. Wer hat sie verraten? Gerüchte machen die Runde. Dann wird Asher entführt, und Remy kann nichts dagegen tun. Soll sie die Hilfe von Gabriel annehmen, Ashers Bruder, der sie nie wirklich akzeptiert hat?

Meine Meinung:

Mit ihrer Gabe, andere Menschen zu heilen, ist Remy etwas Besonderes. Und diese Besonderheit lässt ihre Liebe mit Asher fast unmöglich erscheinen. Dennoch lieben sich die beiden und Remy kann sich nicht vorstellen ohne Asher zu sein. Dasselbe fühlt auch Asher und deswegen kann er sie nicht allein ziehen lassen, als sie ihren Großvater kennenlernen möchte, vor dem ihre Mutter floh. Als eine andere Heilerin ermordet wird und auch Asher noch entführt wird, kann Remy nur hilflos alles mit ansehen. Um ihn zu retten, muss sie sich mit Gabriel zusammen tun, aber wird Ashers Bruder sie endlich akzeptieren können?

Mit "Touched 2 - Die Schatten der Vergangenheit" von Corrine Jackson wird man direkt in das Ende von Band eins gesetzt und auch der Schreibstil bleibt fließend und angenehm zu lesen.
Allerding hatte ich persönlich einige Startschwierigkeiten, die ich nicht näher beschreiben kann, doch ich war wirklich kurz davor, das Buch gänzlich zur Seite zu packen, denn irgendwie kam ich nicht mehr in die Story rein. Nach einigem Durchblättern, um zu sehen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt, habe ich mich dennoch wieder drangesetzt und bereue es in keinster Weise. War für mich der Anfang doch ein wenig schwierig, so wurde der Verlauf mehr und mehr packend und hielt mich richtig gefangen.

Die Charaktere laufen eine normale Entwicklung durch, man lernt alle ein wenig näher als Band eins kennen und das passt perfekt. Ebenso die Entwicklung der Charaktere untereinander, wie die Liebe zwischen Asher und Remy, sowie auch die Beziehung von Gabriel und Remy ist spannend mitzuerleben. Neue Gesichter werden vorgestellt, die einen sympathischer, die anderen weniger.
Auch die storytechnischen Überraschungen sind gut eingebaut und wenig hervorsehar, was das Lesen wirklich spannend macht.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten in das Buch hineinzufinden, kann ich sagen, dass auch der zweite Teil der Touched-Reihe sehr zu empfehlen ist. Spannender, fesselnder und eine schöne Portion Liebe, was will man mehr.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen