Freitag, 4. März 2016

"Im Zeichen des Schicksals: Flammenblut 1" von Mina Hepsen

Bildquelle: amazon.de

Originaltitel: Fire Blood Part 1 - Night of Cups

Seitenzahl: 416 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 20.01.2014

ISBN: 978-3442479818










Kurzbeschreibung:

Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?

Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …

Meine Meinung:

Celine hatte es nicht leicht in ihrem Leben, lebte sie die ersten Jahre in einem Waisenhaus und entfloh danach aus einer grausamen Pflegefamilie. Aber Celine ist etwas Besonderes, denn sie besitzt die Gabe, in die Zukunft zu sehen. Mit ihren Tarotkarten und durch Visionen kann sie sehen, was sein wird. Und diese Visionen bringen sie auch zu Josh, auch wenn sie nicht weiß, warum..

"Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals" von Mina Hepsen war ein Buch, dass mich durch den Klappentext wirklich angesprochen hatte. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der einen richtig fesseln kann und sich gut lesen lässt.

Die Geschichte hat mich sofort gepackt, denn Celine ist ein sehr toller Charakter, trotz ihrer Vergangenheit im Waisenhaus und bei ihrer Pflegefamilie hat sie sich stark entwickelt, gerade mit ihrer Gabe versucht sie auch anderen zu helfen und begibt sich für sie in Gefahr. Aber auch die anderen Charaktere konnten mich gut überzeugen. Die Geschichte selbst entwickelt sich auch durchgehend, bleibt aber manchmal ein wenig hängen, gerade im Mittelteil. Das Ende haut es aber wieder richtig raus, es bleibt packend bis zur letzten Seite und verspricht auf eine gute Fortsetzung.

"Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals" ist ein schöner und gelungener Auftakt einer Fantasy-Reihe und lässt auf jeden Fall auf mehr hoffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen