Mittwoch, 23. März 2016

"Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf

Bildquelle: amazon.de

Seitenzahl: 233

Verlag: Impress

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 06.03.2014

ISBN: 978-3646600162











Kurzbeschreibung:

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Meine Meinung:

Ein kleiner Landfleck auf der ansonsten eingefrorenen Erde ist noch besiedelt. Dort werden auch die Hüterinnen ausgebildet, von denen die Göttin Gaia alle hundert Jahre eine auswählt, um das Gleichgewicht der Natur in Stand zu halten, indem sich die Auserwählte einen der vier Söhne Gaias, die Jahreszeiten, verspricht und an den sie sich ein Jahrhundert bindet. Für wen würde sich Maya entscheiden, wenn sie die Auserwählte wird?

Ja, auch ich habe endlich einmal "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" gelesen. Kennt ihr das, wenn man sich dann fragt, wieso man so lange gebraucht hat, um das Buch endlich in die Hand zu nehmen? - Ja, so ging es mir ;)

Ich mag die Idee hinter der Story wirklich gern und Jennifer Wolf bringt mir ihrem sehr tollen Schreibstil auch die Geschichte super rüber. Man klebt förmlich an den Seiten und ich habe mit den Charakteren sehr mitgefiebert und war einfach nur sehr gespannt, wie sich alles entwickelt.
Der erste Teil des Buches hat mich wirklich begeistert, beim zweiten Teil wurde mir diese Begeisterung dennoch ein wenig genommen, wahrscheinlich wollte ich einfach in der Welt der Göttin Gaia bleiben ;)

Die Charaktere überzeugen mich sehr und fügen sich wunderbar in die Geschichte ein. Maya ist ein sehr sympathischer Charakter, den man einfach mögen muss. Ich hab mich ziemlich gut in ihr wiedererkannt, was es dann natürlich auch nochmal leichter macht, sie zu mögen ;) Aber auch Gaia und ihre Söhne haben mir sofort gefallen.

Das Einzige, was ich mir wirklich noch gewünscht hätte: ein wenig mehr über Maya und ihre einwöchige Woche bei jeder Jahreszeit und nicht einfach nur so ein paar Augenblicke, allerdings wäre das wohl dann doch ein wenig übertrieben gewesen und hätte die Story auch nicht so gut weitergebracht :)

"Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" ist ein super schöner Auftakt einer ungewöhnlichen Reihe, der sehr neugierig auf die nächsten Bände macht.

(Und welche Jahreszeit hättet ihr gewählt? :) Bei mir wäre es spontan Jesien, der Herbst, geworden, ich liebe Herbst als Jahreszeit und er ist so super in der Story, da kann man sicher nichts falsch machen :D)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen