Dienstag, 2. Februar 2016

"Royal Band 6: Eine Liebe aus Samt" von Valentina Fast

Bildquelle: carlsen.de

Seitenzahl: 320 Seiten

Verlag: Impress

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 07.01.2016

ISBN: 978-3646601756











Kurzbeschreibung:

**Eine Liebe größer als das Königreich…**

Es ist so weit. Mit dem Angriff auf das Königreich unter der Glaskuppel haben extravagante Ballkleider, glitzernde Juwelen und funkelnde Mädchenträume ihre Bedeutung für immer verloren. Während fremde Soldaten das Land überschwemmen, bleibt Tatyana nichts anderes übrig als zu fliehen – und kommt so zu einem Ort, von dem sie niemals gedacht hätte, ihn je betreten zu können. Nun liegt es an ihr, das Königreich zu retten, auch wenn dessen Prinz ihr das Herz gebrochen hat…

Meine Meinung:

Viterra wird angegriffen. Ein Schock für Tatyana, die sich auf der Hochzeit von Claire befindet, als sie die fremden Soldaten beobachtet, wie sie den Palast stürmen. Schlechten Gewissens flieht sie mit Henry aus dem Palast und landet an einem Ort, den sie nicht erwartet hatte. Entschlossen, das Königreich zu retten, bricht sie mit anderen Flüchtlingen auf in einen ungewissen Kampf. Wird sie Viterra retten können?

Der sechste Band aus der Royal-Serie "Eine Liebe aus Samt" von Valentina Fast hat nichts mehr mit den Vorgängern zu tun. Waren die ersten fünf Bücher noch um die Auswahl einer Prinzessin für Viterra, geht es nun mehr um Kämpfe und Befreiungen. Trotz des etwas anderen vordergründigen Thema kommt die Liebe in der Geschichte nicht zu kurz und wieder bleibt der Schreibstil der Autorin locker und auf den Punkt gebracht.

Als Leser ist dieser Band wohl der informativste der sechs Bücher, denn hier bekommt man auch einen Einblick der Welt außerhalb der Glaskuppel von Viterra. Auch bekommt Tatyana nochmal einen richtigen Schub, nachdem die Story zu Beginn scheinbar gar nicht voran kommt.
Heraussticht auch noch die wechselne Erzählperspektive, in den ersten fünf Büchern wird alles aus Tatyanas Sicht geschildert, doch im sechsten Buch bekommen auch andere Charaktere einige Kapitel, um aus ihrer Sicht erzählen zu können, was wirklich wichtig ist, denn durch ihre Flucht kann Tatyana nicht wissen, was sich im Palast abspielt, das macht die ganze Geschichte ein wenig erfrischender.

Vom Ende war ich leider nicht ganz so überzeugt, alles in allem wirklich gelungen, dennoch hinterlässt es einen leichten bitteren Nachgeschmack. Auch der Epilog hat mich dann nicht mehr so gepackt. Dennoch ist das Buch nochmal mehr eine tolle Fortsetzung der Geschichte, in der es nun auch nicht mehr nur um Liebe geht, sondern auch um Freundschaft, Misstrauen und Intrigen.

Wer die Royal-Reihe bis Band fünf gelesen hat, sollte auch nicht auf den sechsten Teil verzichten. "Eine Liebe aus Samt" ist genauso zu empfehlen wie alle anderen Vorgänger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen