Sonntag, 4. Oktober 2015

Weekly Me #002 - Leserunden.



Und schon ist wieder Sonntag.
Neuerdings vergehen die Wochen immer so schnell, immerhin ist jetzt schon Oktober. Das Jahr ist fast schon wieder rum /seufz.
Ist es bei euch mittlerweile auch schon so kalt geworden? Am Tag geht es eigentlich immer, die Woche gab es genug Sonnenschein. Aber die Wohnung bleibt kalt, mein Wohnzimmer liegt irgendwie nordwestlich, so dass vielleicht abends nur mal die Sonne rum kommt. Also ist es hier durchgehend kalt. Zumindest hab ich das Gefühl. Dementsprechend war die Heizung auch schon ein paar Mal an, ich hab das nämlich, wenn ich am Laptop sitz und schreibe oder hin und her klick, dann wird mein rechter Arm richtig kalt... Nicht schön, deswegen war die Heizung dann doch schon an /lach.

Diesen Sonntag mag ich über Leserunden reden.
Seit ich angefangen habe, Rezensionen zu schreiben und mich damit beschäftigt hab, den Blog hier aufzubauen und online zu stellen, habe ich mich ein wenig mit Leserunden zu beschäftigen. Und wer vielleicht einen der ersten Einträge hier gelesen hat, der weiß, dass ich als Blog-Neuling dann auch recht schnell ein Buch bei einer Leserunde gewonnen habe. Oh mein Gott, ich hab hier gefeiert, immerhin hatte ich sonst in dem Bereich ja keine Erfahrung und war so derb aufgeregt :)

Aber was sind Leserunden eigentlich?
Auf lovelybooks.de kann man diese unter "Bücher" finden. Ich hab sie gefunden, als ich mich ein wenig mit der Seite auseinander gesetzt habe, um alles wichtige zu finden. Leserunden gehen meist noch mit einem Gewinnspiel des jeweiligen Buches als Print oder Ebook ein, sprich, man kann sich für den Gewinn bewerben. Oft reicht es, wenn man einfach nur schreibt, man mag teilnehmen, manchmal stellen die Eröffner der Leserunde auch eine gewisse Frage, die dann oft mit dem Buch oder dem Thema des Buches zusammenhängt. Das gewährleistet ihnen dann natürlich, dass man wirkliches Interesse an dem Buch und der Leserunde hat und sich auch damit beschäftigt hat, und nicht einfach nur auf ein Gratis-Exemplar aus ist (lasst euch gesagt sein, wer auffällt, dass er nur die Bücher abstauben will und sich dann gar nicht mehr an der Leserunde beteiligt, wird das zu spüren bekommen...)
Hat man dann das große Glück und gewinnt eines der Bücher, wartet man erst mal auf dieses. Die Ebooks sind da meist schnell da, immerhin müssen die oft nur als Email rausgeschickt werden. Die Print-Ausgaben können da doch schon ein wenig länger dauern. :) Buch angekommen? Dann bitte anfangen :) (sofern da schon Zeit vorhanden sein sollte, wenn nicht, wenigstens Bescheid sagen, dass es angekommen ist ^^) Ich folge dem Beitrag auf lovelybooks.de dann auch immer, damit ich mich nicht durch die ganzen anderen Beiträge wühlen muss, bis ich die Leserunde gefunden habe ^^ Ich glaube, es ist auch ganz hilfreich, sich irgendwie zu markieren, in welche Leseabschnitte das Buch unterteilt ist. Ich habe da leider dann immer das Problem, dass ich unbedingt weiter lesen muss, gerade, wenn ich den Laptop nicht mehr anhabe /lach.
Nach jedem gelesenen Abschnitt gibt man dann seine Meinung im Beitrag zur Leserunde kund. Ich geh da immer so ran, dass ich einfach meine Eindrücke des Abschnittes erzähle, was fand ich gut, was eher weniger, wie gefallen mir die Figuren, wie hab ich eine Situation empfunden, kann ich verstehen, warum der Charakter so gehandelt hat, usw.. Viele geben den Inhalt des Abschnittes wieder, aber ich finde, dass muss nicht unbedingt sein, immerhin hat jeder Teilnehmer ja den Abschnitt schon gelesen (hoffe ich doch ;]).
Ist das Buch fertig gelesen, wird die Rezension geschrieben. Diese wird auf lovelybooks.de hochgeladen und im entsprechenden Unterbeitrag verlinkt, natürlich kann man auch andere Links mit angeben, ich schreib zB meine Blog-Adresse dazu, da ich die Rezension da ja auch veröffentliche und oft auch mein goodreads Profil.
Ich bleib dann gern auch nochmal in den Leserunden für ein paar Tage, um zu sehen, was andere über die Leseabschnitte denken, oder ob sie mir auf meine Eindrücke geantwortet haben. Ich mag es zB auch, wenn die Autoren dabei sind (hatte ich bisher bei zwei Leserunden), dass war super interessant, da sie auch direkt auf die Eindrücke eingegangen sind und versucht haben, gewisse Situationen auch noch mal zu erklären. Für mich war das wirklich hilfreich :)

Mittlerweile hab ich schon einige hinter mir. Leider war ich dann nach der ersten Leserunde so euphorisch, dass ich mich gleich bei sieben anderen Leserunden auch beworben habe /seufz. Natürlich hatte ich dann das Glück, direkt bei fünf davon zu gewinnen. Ihr könnt euch vorstellen, dass das nun eine Menge Arbeit war. Ich bin vor allem nicht der Typ, der fünf Bücher gleichzeitig lesen kann. Ich mag es lieber, sie nach der Reihe zu lesen, damit ich auch nicht alles durcheinander haue.. Zum Glück geht's da nicht nur mir so, andere Teilnehmer konnten auch nicht sofort anfangen, puh :) Deswegen hab ich mir geschworen, nie wieder an so vielen Leserunden gleichzeitig teilzunehmen. Immerhin will ich mich ja auch nicht stressen, wenn ich ein interessantes Buch dadurch lesen kann. So kann ich mir genügend Zeit geben, mich auch mit den anderen Teilnehmern richtig auszutauschen.
Das ist einer der Gründe, warum ich gerne an Leserunden teilnehme: Das Austauschen mit anderen Lesern. Natürlich kann man das auch unter Rezensionen machen, sofern ein Leser der Rezension sich auch dazu äußert. Bei einer Leserunde kann ich direkt in den Leseabschnitten nachlesen, was andere Teilnehmer sich dazu gedacht haben, wie sie alles empfunden haben, es geht deutlich schneller und ist zeitnaher.
Ich empfinde aber Leserunden manchmal auch als Nachteil, denn ich bin angewiesen, meine Eindrücke zu schildern, wenn ich mit einem Abschnitt fertig bin und kann nicht einfach weiter lesen (könnte ich schon, aber ich würde alles durcheinander wirbeln..). Sprich, ich kann nicht einfach das Buch durchlesen und danach meine Rezension verfassen.
Manchmal mag ich das nicht, denn ich bin mir nie sicher, ob ich die richtigen Worte finden kann, die ich über einen Leseabschnitt sagen will. Oder ich bin mir unsicher, ob ich genug darüber sagen kann.. dabei sollte das eigentlich egal sein, ob ich nun Absätze über etwas schreiben kann oder vielleicht nur einen oder zwei Sätze. Immerhin sind es ja meine Empfindungen ;)

Aber ich nehme mich nun ein wenig zurück. Fünf Runden gleichzeitig war wirklich zu viel ;) Ich hab jetzt wieder bei einer Leserunde das Buch gewonnen, leider ist es da der zweite Band, weswegen ich mich noch umschauen muss, wo ich den ersten Band herkriege. Ich kann mir gut vorstellen, dass man es auch ohne den Vorgänger lesen kann (war beispielsweise bei "Schmetterlingskuss" ebenso ^^), aber irgendwie mag ich da doch noch den ersten Band auch lesen :)

Habt ihr auch schon an Leserunden teilgenommen? Wie waren denn eure Erfahrungen? Habt ihr auch gleich an mehreren teilgenommen, oder habt ihr es ruhig angehen lassen und nur eine gleichzeitig laufen lassen?

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag :)
Wir lesen uns nächste Woche :D
Eure kohoho~

Kommentare:

  1. Huhu!

    Mir hat einen Freundin einmal in einem Kurs auf der Uni erzählt, dass es solche Portale und Leserunden gibt - das war mein Einstieg bei Lovelybooks. Und am Anfang ging es mir ähnlich, ich war so begeistert, dass ich mich viel zu oft beworben hab ^^.

    In der Zwischenzeit nehme ich mich bei Lovelybooks ziemlich zurück, weil es auch auf Facebook genügend selbst organisierte Leserunden gibt (Da muss man das Buch natürlich dann selbst besorgen, aber man hat nicht den Druck, bestimmten Regeln zu folgen) ...

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Das ist schlimm oder? Mittlerweile wäge ich sehr ab, ob ich mir die Zeit dafür nehmen kann und will, auf lovelybooks teilzunehmen. Meist schrecken mich mittlerweile die Angaben der Leseabschnitte bissl ab, bei einem Buch, was mich schon interessiert hatte, gab es nach jedem Kapitel eins, wtf..
      Auf Facebook bin ich im Moment nur privat unterwegs, aber müsste ich mich auch mal bissl durchwühlen, ob ich sowas finde ^^

      Danke für deinen Kommentar :)

      Liebe Grüße, kohoho

      Löschen