Sonntag, 20. September 2015

"Soul Colour - Blaue Harmonie" von Marion Hübinger

Bildquelle: amazon.de

Seitenzahl: 260 Seiten

Verlag: Impress

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 05.09.2015

ISBN: 978-3664601572











Kurzbeschreibung:

**Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird **
 Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ...

Meine Meinung:

Nach einer Pandemie auf der Erde hat ein kleiner Teil der Menschheit sich auf einen Planeten names Aeterna gerettet. Dort leben alle in Harmonie und Glückseligkeit. Die Regierung kontrolliert diesen Frieden mit Aura-Scans, Blau ist in Ordnung, Rot bedeutet Gefahr. Sarina gehört zu den wenigen, die mit einer gelben Aura geboren wurden, sie hat ihre Gefühle immer unter Kontrolle. Aus ihrem perfekten Leben sind nur noch Bruchstücke vorhanden, nachdem ihr Vater gestorben ist und ihr Bruder eingesperrt wird. Als dann auch noch ein Neuzugang an ihrer Schule auftaucht, ebenfalls mit gelber Aura, ist auf einmal nichts mehr wie es war und sie kann sich glücklich schätzen, dass ihre Aura sie nicht verraten kann...

Der Einstieg in das Buch ist ziemlich leicht, nicht zuletzt liegt das wohl auch am Schreibstil der Autorin. Es liest sich super flüssig, nichts wird kompliziert beschrieben.
Man lernt Sarina, die Protagonistin des Buches, kennen und mir war sie von Anfang an sehr sympatisch. Durch sie erfährt man auch direkt etwas über Aeterna (ging es nur mir so, dass ich diesen Namen nicht ausgesprochen bekam xD) und das Regierungssystem dahinter. Die Idee gefiel mir sehr gut und ich hab mich gern auf die Story eingelassen.

Nach und nach werden natürlich weitere Charaktere vorgestellt und ich hatte recht schnell ein Bild von jedem vor mir. Ich war mir auch recht schnell jeweils sicher, ob ich die Charaktere mag oder nicht, dass ist auf jeden Fall nicht allzu schwer :) Allerdings gibt es auch Charaktere, die doch ziemlich undurchsichtig bleiben, ich hoffe, das legt sich dann im nächsten Band einigermaßen.

Die Geschichte selbst entwickelt sich recht langsam. Ich hatte das Gefühl, mir bleibt genug Zeit, Aeterna und dessen Menschen kennen zu lernen, aber dann zum Ende hin fühlte ich mich doch ein wenig gehetzt, weil dann alles Schlag auf Schlag passierte. Es ist nicht unbedingt schlecht, spannende und packende Szenen nach und nach aneinander zu reihen, aber irgendwie wünscht man sich auch mal kurz Zeit zum runterkommen, gerade wenn der Rest der Geschichte sich dann doch ein wenig in die Länge gezogen hatte.

Alles in allem fand ich "Soul Colours - Blaue Harmonie" von Marion Hübinger ein sehr gelungener Auftakt zu einer Dystopie der Farben, es ist wirklich lesenswert und ich bin sehr gespannt auf das nachfolgende Buch :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen